Neuerscheinung Juni 2021 – Kasnevitzer Dorfgeschichten

Anlässlich der feierlichen Eröffnung des Dorfgemeinschaftshauses Kasnevitz am 18./19. Juni wurde im Rahmen einer öffentlichen Lesung die neue Dorfchronik „Kasnevitzer Dorfgeschichten“ vorgestellt. 150 Episoden aus 700 Jahrhunderten bringen dem Leser anschaulich näher in welch vielfältiger Weise der Ort mit der Geschichte der Insel Rügen verbunden ist und wie sich in diesem einen Kirchdorf Landschaft, Bewohner und Geschichte Rügens spiegeln. Mit diesem Buch wird die Geschichte durch Geschichten lebendig, spannend und unterhaltsam erzählt.

Ein Kirchturm und 2 Schwestern – Kasnevitzer Dorfgeschichten
150 Episoden aus 700 Jahrhunderten
von Reinhard Piechocki und Katrin Eigenfeld,
erschienen im Juni 2021,
Herausgeber INSULA RUGIA,
gedruckt bei Rügen-Druck Putbus;

Mehr über den Inhalt erfahren Sie hier:

Neuerscheinung Juni 2021 – Kasnevitzer Dorfgeschichten

Petition mit starker Resonanz

8. Juni 2021

Die am Tag der Umwelt am 5. Juni gestartete Petition findet außerordentlich starke Resonanz und erstaunlich weite Verbreitung. Im Verlauf von vier Tagen gibt es bereits über 6.300 Unterstützerinnen und Unterstützer, darunter über 2.200 aus dem Landkreis Rügen-Vorpommern. Dies zeigt die enge Verbundenheit vieler Menschen mit ihrer Heimatregion und ihre Sorge um deren Zukunft. Die weite Verbreitung der Zuschriften zeigt auch den hohen Beliebtheitsgrad von Rügen als Urlaubsinsel. Das vorläufige Resümé von über tausend Statements ist:

  1. Erhalt der einzigartigen Schönheit und letzten natürlichen Flächen auf Rügen für Urlauber und Einheimische
  2. Keine weiterer Massentourismus
  3. Stoppt die vehement und fortschreitende Versiegelung und Zerstörung der Insel

Wir bedanken uns für den großen Zuspruch zu unserer online-Petition.

Korrektur

7. Juni 2021

Drei aus Presse und und Homepage des Planungsbüros übernommene Zahlen sind nicht korrekt und zu korrigieren.
Nach Mitteilung des Bürgermeisters von Dranske sind es
„keine 300 Gebäude sondern 285 Ferieneinheiten (Ferienhäuser und Ferienappartments),
keine 2.300 Betten sondern 2.000,
keine 800 Liegeplätze sondern 400 geplant“
Wir bedanken uns für die Richtigstellung, aber dennoch bleibt es ein aus unserer Sicht nicht verantwortbares Mega-Projekt.

Lothar Kuhn, Bürgermeister der Gemeinde Dranske, reagiert am 7. Juni 2021 schriftlich auf Petition Insula Rugia e.V.

PDF-Link: Lesen Sie hier das Mitteilungsschreiben

Pressemitteilung

5. Juni 2021

Stoppt Größenwahn des Mega-Projekts „Baltic Island Eco Resort“ auf Rügen

Mit einer online-Petition hat INSULA RUGIA e.V. am Tag der Umwelt zum Widerstand gegen das geplante Großprojekt „Baltic Island Eco Resort“ auf Rügen aufgerufen. Die Ostsee-Zeitung hatte Ende Mai bereits den „Start für das Rügen-Resort“ verkündet und berichtet:

„Auf dem Bug im Norden der Insel Rügen entsteht ein riesiges Urlaubsdomizil für 680 Millionen Euro. Mit 2300 Betten ist es eines der größten Projekte dieser Art in ganz Europa.“1

Ein solch überdimensioniertes Massen-Tourismusprojekt hätte erhebliche Auswirkungen auf die gesamte Insel, die schon jetzt unter „Overtourismus“ leidet. Jedes Jahr kommen 18 mal mehr Touristen auf die Insel als sie Einwohner zählt. Je tausend Einwohner gibt es ca. 90.000 Übernachtungen (zum Vergleich: Mecklenburg-Vorpommern 18.400, Deutschland 5.500).

Die wegen der Naturschönheiten und Ruhe bekannte und beliebte Insel würde durch das Projekt an Lebensqualität und Reiz für Urlauber und Einheimische verlieren und einen bedeutenden Lebensraum zerstören. Das Plangebiet liegt auf der Halbinsel Bug im äußersten Nordwesten von Rügen in unmittelbarer Nähe des Naturschutzgebietes „Nordwestufer Wittow“. Nach Süden grenzt es unmittelbar an den Nationalpark Vorpommersche
Boddenlandschaft. Die Infrastruktur auf der Insel ist schon jetzt in der Saison völlig überlastet und verträgt keinen zusätzlichen Verkehr. Eine Realisierung dieses Projektes stünde in krassem Widerspruch zu den UN-Zielen nachhaltiger Entwicklung, den Klimazielen der Bundesregierung und den Empfehlungen des Zukunftsrates Mecklenburg-Vorpommern.

Mit der Petition setzt sich INSULA RUGIA e.V. für die Erhaltung der Vielfalt, Eigenart und Schönheit von Rügen und für eine zukunftsfähige Entwicklung der Insel ein. Wer dieses Anliegen teilt, kann es unter folgendem Link unterstützen:

https://www.openpetition.de/petition/online/stoppt-groessenwahn-des-mega-projekts-baltic-island-eco-resort-auf-ruegen