Malerlexikon – B: Braumüller, Philipp

MENUMENU

Braumüller, Philipp geb. 25.5.1870 Hohenlohehütte/Oberschlesien gest. 16.12.1926 Berlin
Sohn des Bergingenieurs einer Hütte bei Katowitz. Er war der Älteste von 4 Brüdern. Besuchte mit den Brüdern das Pädagogium in Putbus und machte dort sein Abitur. Studierte in Berlin Architektur, wechselte zur freien Kunst und wurde Schüler von Eugen BRACHT* und M. GUDE* in Dresden und Berlin (an der Düsseldorfer Kunstakademie?). Nachdem er 1905 heiratete, ließ er sich als Landschaftsmaler in Putbus nieder. Seine Frau verdiente mit Geigenunterricht Geld dazu. Ohne die Hilfe der Brüder hätte die Familie nicht existieren können.
Rügenaufenthalte: 1899, lebte ab 1905 oder 1907 in Putbus. Viele Vilm-Aufenthalte.
Rügenwerke: Insel Vilm (Vilm-Verein e.V.).- Blick von Neuendorf auf den Vilm.- Insel Vilm, steiniger Strand (Museum Stralsund).- Strand mit Steinen und Brandung am kl. Vilm.- Im Lauterbacher Hafen.- Die Insel Vilm bei Rügen, Blick nach dem Kochufer mit urwüchsigem Buchenwald (verschollen).- Insel Vilm, Ufer mit Baum.- Blick von der Höhe des kleinen Vilm auf den großen Vilm, vor 1914?.- Blick vom Vilm auf die Goor, 1926?- Am Strand vor dem Hochufer der Goor. Große Steine im Hintergrund in zartem Umriß der Vilm.- Linden-Allee in Putbus, 1920 (Jagdschloß Granitz).- Meer mit Kreidefelsen und großen Steinen von Bucht zu Bucht.- Fischerboote im Hafen.- Glowe, 1899.- Meer mit Kreidefelsen, Glowe, 1899.- Im Park von Putbus mit sterbendem Gallier und Baumgruppen vor der Orangerie Putbus.- (Farbfotos vorhanden).- Parkansicht in Putbus mit Schloß, 1910 (Jagdschloß Granitz).- Parkansicht Krimvitz, um 1920 (Jagdschloß Granitz).- Alleestraße in Putbus.- Brandung vor dem Vilm, im Hintergrund Mönchgut.- Bild von Kapitän W. Kummer (1843-16.9.1925) Besitz Hotel Fürstenhof Putbus.- Erbstück von Pächter Schulz, Lubmin, Ölbild vom Vilm, hängt auf Vilm Haus 1
Ausstellungen: Stralsund-Ausstellung, 1968.- Norddt. Katalog 1977.-
Bibliographie: Saur.- Almanach f. bild. Kunst u. Kunstg. 1903.- Dortmunder Z. 14.5.1914.- OZ-Beil. Seekiste vom 19.5.1994.- OZ 15.5.1999.- OZ 10.5.1995.- Rügensche Heimat Nr. 10, Jg. 5,1928 .-