Malerlexikon – K: Kamps, Heinz (Heinrich)

[maxmeKampgamenu location=max_mega_menu_1]

Kamps, Heinz (Heinrich) geb. 29.9.1896 Krefeld gest. 21.12.1954 Düsseldorf
Maler und Entwurfszeichner für Glasmalerei und Mosaik. Studium Kunstgewerbeschule Hamburg und Krefeld und an der Akademie in Düsseldorf. Seit 1930 Direktor der Staatlichen Kunstschulen Berlin-Schöneberg. Seit 1931 Professor an den Vereinigten Staatsschulen Berlin-Charlottenburg. 1937 Entlassung. Seit 1946 Professor an der Akademie Düsseldorf, seit 1949 deren Direktor. 1956 in der Galerie Wasmuth Berlin
Rügenwerke: Hiddensee, Nordspitze, Aquarell.- Haus in Vitte, Aquarell.- Friedhof auf Hiddensee, 1940, Aquarell und Bleistift auf Papier, 45,5×60, Privatbesitz
Ausstellungen: 16. Kunstausstellung Stralsundisches Museum, 1937 (Kat.).- Katalog Sommergäste von Arp bis Werefkin, Klassische Moderne in Mecklenburg und Pommern, Ausstellung Schwerin 2011.
Bibliographie: Vollmer, 3, 1999.- Rügen in der Landschaftsmalerei der Gegenwart, 16. Kunstausstellung Stralsundisches Museum, 1937.- Wer ist Wer, 1955.- Negendanck, Ruth: Hiddensee, Fischerhude 2005