Künstler der DDR – W: Weiß, Erwin

MENUMENU

Weiß, Erwin geb. 10.11.1899 Dresden gest. 6.1.1979 Erfurt
1919-22 Studium an der Dresdner Kunstakademie. 1923-28 Tätigkeit als Dekorationsmaler und Möbeltischler. 1928 Übersiedlung nach Leipzig und freischaffende Tätigkeit. 1939 Übersiedlung nach Berlin. 1946-52 Lehrtätigkeit und Dozentur an der Hochschule für bildende und angewandte Künste Berlin-Weißensee. Seit 1952 freischaffend tätig, seit 1962 Erfurt.
W: Hafen in Sassnitz, Farblitho, 80×36 (Bestand Seemannsheim – Weiß: Privat-Sammlung); Fischereihafen Saßnitz, 1957, Tempera/Hf., 53×84 (Abb. Kat. 1994) (Kulturhistorisches Museum Stralsund); Fischereihafen Saßnitz, 1957, Holzschnitt (Kulturhistorisches Museum Stralsund)
L: Kat. Erwin Weiß Malerei, Grafik, Gotha 1981; Kat. Erwin Weiß, Weimar, 1986; Kat. Kunsthalle Rostock, 1994; Kat. Ein Rückblick – 25 Jahre Kunsthalle Rostock, gleichzeitig Bestandskatalog Malerei, Rostock, 1994