Künstler der DDR – G: Goes; Walter Gustav

MENUMENU

Goes, Walter Gustav geb. 7.9.1950 Aschersleben
Graphiker, Maler, Lyriker. 1969 Studium Kunsterziehung und Geschichte an der Universität Leipzig 6 Semester bei H. Schulz und P. Schnürpel. 1971 erster Rügenaufenthalt Glowe. 1972 vorzeitige Exmatrikulation und Übersiedlung nach Glowe auf Rügen und arbeitet dort als Zirkelleiter. Erste Gedichte. 1972-74 Mitarbeiter im Kreiskulturhaus Bergen. Dort Ausrichtung von Kabinettausstellungen der Gegenwartskunst. Besuch einer Spezialschule für Graphik und Malerei unter Leitung von Jürgen Werber. 1974-79 mit Unterstützung des Kreiskulturhauses Bergen Studium an der Kunsthochschule Berlin-Weissensee bei Werner Klemke, Dieter Goltzsche und Manfred Butzmann Fachrichtung Graphik. 1977 Antrag auf Ansiedlung auf Rügen. Plant Diplomarbeit als Grafikmappe „Rügen, Menschen der Insel und Insel der Menschen“ (Kreis-Archiv Bergen 1977, Bdnr. 37). Ab 1977 mehrere bibliophile Buchprojekte. Mitglied der Pirckheimer-Gesellschaft. Studienreisen in die Masuren und die Sowjetunion. Arbeit in den Berliner Druckwerkstätten Wilfert und Trebs („Streupresse“). 1979 Diplom als Grafiker mit Illustrationen zu Gedichtband über Georg Trakl und eine Rügen-Grafikmappe die vom Rat des Kreises übernommen wurden. 1979-82 Kandidat VBK jedoch erst 1985 Mitglied VBK. 1978/79 Übersiedlung nach Bergen auf Rügen. Seit 1984 Beteiligung an Mail-Art-Projekten. Ab 1985 entstehen Objekte, 1986 mehrere Folgen von Reservage-Zeichnungen, Arbeit am Lyrikprojekt „Idol in Schichten“. 1988 Studienreise nach Mittelasien, 1989 Leningrad, Stutthof bei Danzig. Illustrationen für DDR-Verlage. 1981-1990 Künstlerischer Leiter der Galerie in der Orangerie Putbus.
W: „Blumenstilleben“, Aquarell, Medizinisches Zentrum Rügen (OZ 29./30.12.84); Großer Stubben, Stich, 1976; Rügen-Mappe – 7 Blätter (Dipl.Arbeit- Rat des Kreises Rügen); Küstenlandschaft II, 1979 (Sammlung T.); Königshörn/Glowe, 1983, Radierung, 16 x 20,9 (Sammlung T.); Strandszene, 1984, Kaltnadel, 15,3 x 19,4 (Sammlung T.); Werke in Rostocker Kunsthalle
A: 1974 Kreiskulturhaus Bergen; Haus der NVA Dranske ?; Gruppen- und Personalausstellungen seit 1974 im In- und Ausland; 1981, 1984 und 1985 Gruppenausstellung „Kleine Galerie Nord“ Sassnitz (OZ 9.5.81; 3.10.84; 25.9.85); 1984 Orangerie Putbus; 1985 Postkunstausstellung findet ihre Fortsetzung im Sassnitzer Jugendklubhaus „Lindenhof“ Mail-Art für den Frieden (OZ 26.4.85); Orangerie Putbus, V. Verkaufsausstellung: Künstler & Handwerker der Insel Rügen – Malerei, Grafik, Plastik, Keramik, Glas, Holzgestaltung, Metallgestaltung, Fotografie, Textilgestaltung. November/Dezember 1987 (OZ 16.12.1987)
L: Künstler und Kunsthandwerker des Kreises Rügen stellen sich vor, Orangerie Putbus (K), 1978; G.-H. Vogel, B. Lichtnau: Rügen, 1993; Kunst im Dialog, Sparkasse Rügen, Katalog, 1996; Kunst auf Rügen zwischen 1940 und 1997 (K) 1997/98