Aktuelle Ausgabe

RUGIA Rügen-Jahrbuch 2022

Am 24. Juli 2021 ist das RUGIA Rügen-Jahrbuch 2022 im Rahmen einer feierlichen Release-Veranstaltung im Dorfgemeinschaftshaus Kasnevitz offiziell vorgestellt worden.

Sie können das RUGIA-Jahrbuch in ausgewählten Buchhandlungen der Insel Rügen, Stralsund und Greifswald  erwerben oder dort es unter ISSN 1614-1296 bestellen.

Der Preis beträgt 12,00 €.

Geleitwort

Liebe Leserinnen und Leser des Rügen-Jahrbuchs,

seit über einem Jahr beherrscht Corona das öffentliche und private Leben auf Rügen wie im ganzen Land und in vielen Ländern der Welt. Die Globalisierung hat uns eingeholt und zeigt ihre Schattenseite. Viele Menschen leiden unter Existenzangst, Kinder unter Kontaktsperre, Tourismus und Kultur sind zur Zwangspause verdammt, es herrschen allgemeine Verunsicherung und Ermüdung. Eine Rückkehr zu „Vor-Corona“ wird es nicht geben, schon jetzt hat sich vieles verändert.

Rügen ist dennoch eine mit zahlreichen Vorzügen gesegnete Insel. Sie hat das Potential zu einer Insel der Nachhaltigkeit. Tourismus kann der Schlüssel für regionale Wertschöpfungsketten sein, wie ökologische Produkte aus giftfreier, blühender Insellandschaft, hier verarbeitet und vermarktet, von Touristen und Einheimischen geschätzt. „Biosphäre Rügen“, die Insel als Lebensraum für Mensch und Natur ist eine realistische Vision für „NachCorona“.

Derzeit geistern aber ganz andere Visionen über die Insel. Längst verworfene überdimensionierte Großprojekte werden aus den Schubläden geholt und mit „Öko“-Anstrich gutgläubigen Gemeindevertretern neu verkauft. Eine Neuauflage der „Goldgräberstimmung“ der frühen neunziger Jahre?

Das Rügen-Jahrbuch 2022 setzt sich am Beispiel von Göhren mit diesem verhängnisvollen Trend kritisch auseinander.

Die Rügener Ereignisse 2020 stehen ganz im Zeichen der CoronaPandemie, die zwar auf Rügen vergleichsweise milde verlief aber dennoch ihre Spuren hinterlassen hat. Mehrere Beiträge sind Jubiläen gewidmet, vom 250. Geburtstag von Johann Jacob Grümbke und dem 200-jährigen Jubiläum des Theaters Putbus bis zum 90. Geburtstag von Renate Schaarschuh, dem 30-jährigen Bestehen der Nationalparke und des Biosphärenreservates und zu 10 Jahren Welterbestatus der alten Buchenwälder im Nationalpark Jasmund. Die weiteren Beiträge befassen sich mit historischen Themen von der Jungsteinzeit bis in die 50er Jahre des vorigen Jahrhunderts.

Ich möchte an dieser Stelle Frau Dr. Petrick und Herr Dr. Liebling für ihre jahrelange verantwortliche Redaktionstätigkeit und Herrn Dr. Peter Meißner für die jährliche Zusammenstellung Rügener Ereignisse ganz herzlich danken. Sie haben das Jahrbuch über viele Jahre bis weit in ihren Ruhestand hinein geprägt und es nun in jüngere Hände übergeben, stehen aber unterstützend weiter zur Verfügung. Ich freue mich, mit Frau Agnes Heine und Frau Dr. Karen Hurtienne zwei junge Redaktionsmitglieder gefunden zu haben, die sich mit mir zusammen in die Redaktionsarbeit einarbeiten.

Die Zusammenstellung Rügener Ereignisse hat Herr Peter Lehmann übernommen und für Layout und grafische Gestaltung steht Herr Uwe Schwarz weiterhin zur Verfügung. Geplant ist, die Buchvorstellung des RUGIA Rügen-Jahrbuchs 2022 in Verbindung mit der Mitgliederversammlung von INSULA RUGIA e.V. am 24. Juli 2021 im dann neu eröffneten Dorfgemeinschaftshaus in Kasnevitz stattfinden zu lassen. Und nun wünsche ich Ihnen eine interessante Lektüre und vor allem: Kommen Sie gesund durch diese besonderen Zeiten.

Hans D. Knapp