Malerlexikon – W: Weichberger, Eduard

MENUMENU

Weichberger, Eduard geb. 5.3.1843 Krauthausen b. Eisenach gest. 19.8.1913 Weimar
Landschaftsmaler und Radierer. Studium an der Polytechnischen Schule in Dresden. 1860-1866 Studium an der Kunstschule Weimar bei A. BÖCKLIN, A. MICHELIS, Max SCHMIDT*. Seine Tochter ist die Malerin Susanne WEICHBERGER-KLOß.
Rügenaufenthalt: 1870
Rügenwerke: Landschaft von Rügen, 1870.- Sommertag im Walde, 1870.- Strand von Rügen, 1870.-
Ausstellungen: Berliner ak. KA 1864, 1866, 1868, 1870, 1872, 1874, 1876/77, 1881, 1884.- Dresdner ak. KA 1865, 1870-72, 1874-76, 1878, 1881-85.- Münchner Jub.-Ausst. 1888.- Düsseldorfer allg. d. KA 1880.- Münchner Glaspalast 1876.- Wiener Künstlerhaus 1876.- Münchner int. KA 1879, 1883.- Bremer KA 1880.- Münchner JA 1889-93.- Gr. Berliner KA 1893, 1900.- Hamburger gr. KA 1895.- Berliner int. KA 1896.- Sächs.-Thüring. Gewerbe-Ausst. Leipzig 1897.- Dresdner Deutsche KA 1899.- Wiener JA 1877, 1878.-
Selbstzeugnisse: Mitteilungen des Sohnes Prof. Dr. Konrad Weichberger, Weimar.-
Bibliographie: ThB Bd. 35/36, 1999.- Boett. Bd. II/2, 1979.- Bock Diss., 1927.- Der Tag, Berlin Nr. 199 vom 26.8.1913 mit Foto.-