Malerlexikon – T: Tuxen, Laurits Regner

MENUMENU

Tuxen, Laurits Regner geb. 9.12.1853 Kopenhagen gest. 21.11.1927 Kopenhagen
Historienmaler und Bildhauer. 1875/76 Schüler der Akademie Kopenhagen bei H. DRACHMANN und V. KYHN. 1875-78 in Paris Schüler von Léon BONNAT, 1879/80 in Florenz und Rom. Aufenthalte in England, Rußland, Ägypten, Palästina. 1880-1905 Leiter einer der „Freien Kunstschulen“ Kopenhagen, 1892 Titular-Professor, 1909-1916 Professur an der Akademie Kopenhagen.
Rügenaufenthalt: 1889 Hiddensee, 1894*
Rügenwerke: Einnahme Arkonas durch Waldemar den Großen und Bischof Absalon 1168, 1894 (Frederiksborg-Museum Dänemark).-
Ausstellungen: Wiener int. KA 1882.- Venetian int. KA 1895.- Berliner int. KA 1891, 1896.- Berliner Jub.-Ausst. 1886.- Münchner Jub.-Ausst. 1888.- Pariser WA 1889.- Münchner JA 1891.- Gr. Berliner KA 1895.-
Selbstzeugnisse: Selbstbiographie, 1928.-
Bibliographie: ThB Bd. 33/34, 1999.- Boett. Bd. II/2, 1979.- Rump, E: Lexikon der bildenden Künstler Hamburgs, 1912.- Rugia – Rügen-Jahrbuch 1993, S. 36-43.- Negendanck, Ruth: Hiddensee, 2005