Malerlexikon – T: Titel, Wilhelm

MENUMENU

Titel, Wilhelm geb. 16.2.1784 Boltenhagen b. Greifswald gest. 24.3.1862 Greifswald
Bildnis- und Landschaftsmaler. Schüler von QUISTORP* in Greifswald, ab 1801 Studium in Dresden, 1802-1806 Wien. 1806-1819 in Italien. In Florenz wird er von Philipp HACKERT* aufgenommen. 1816-1819 in Rom. Umgang mit CANOVA, THORWALDSEN und RAUCH. 1822-26 in Stralsund als Porträtist. Ab 1826 Nachfolger von QUISTORP* als Universitätszeichenlehrer in Greifswald. Seit 1850 konnte er nicht mehr malen wegen geschwächter Sehkraft. Persönliche Freundschaft mit C. D. FRIEDRICH*.
Rügenaufenthalt: um 1850
Rügenwerke: Höhe von Stubbenkammer, um 1850 (Stiftung Pommern Kiel; Museum Greifswald).-
Ausstellungen: Norddt. Katalog, 1977.- Berliner ak. KA 1822, 1826, 1828, 1832, 1834, 1838, 1842.- Greifswalder Maler 1770-1870, Greifswald 1930.-
Selbstzeugnisse: Reisetagebuch 1831.- Lebenserinnerungen des Malers Wilhelm Titel, von O. Vogt, in: Pommersche Jahrbücher 3 (1902) 161-176.-
Bibliographie: ThB Bd. 33/34, 1999.- Ewe, Herbert: Das schöne Rügen, 1992.- Vogel/Lichtnau, 1993.-