Malerlexikon – T: Thon, Sixt Armin

MENUMENU

Thon, Sixt Armin geb. 10.11.1817 Eisenach gest. 26.9.1901 Weimar
Genre- und Landschaftsmaler, Radierer, Lithograph. 1837 Eintritt in die Akademie Leipzig, 1837 bei Friedrich PRELLER d. Ä.* in Weimar. Wird von C. HOLDERMANN als Radierer gefördert. Mit PRELLER* Studienreisen in den Thüringer Wald, nach Norwegen und den Niederlanden sowie 1840 nach Rügen zusammen mit BELLERMANN*, HUMMEL* und PRELLER*. Abschluss der Ausbildung in Antwerpen. Ab 1961 Lehrer an der Großherzoglichen Zeichenschule in Weimar, später auch am dortigen Sophienstift.
Rügenaufenthalt: 1840
Rügenwerke: bisher nicht bekannt
Ausstellungen: Dresdner ak. KA 1841, 1851, 1875.- Münchner allg. d. KA 1854.- Hannover KA 1853.- Wiener int. KA 1869.-
Bibliographie: ThB Bd. 33/34, 1999.- Boett. Bd. II/2, 1979.-