Malerlexikon – S: Schmidt-Walter, Herbert


Schmidt-Walter, Herbert geb. 31.5.1904 Ottendorf-Okrilla b. Dresden gest. 5.2.1980 Dresden
Maler, Kunsterzieher und Kunstwissenschaftler in Dresden. Studium der Kunsterziehung, Psychologie
und Volkskunde in Dresden und Wien, nebenher Besuch der Akademie. Als Lehrer tätig. Erneutes
Studium an der Dresdner Akademie bei FELDBAUER und DORSCH. Studienaufenthalte in Paris,
Dalmatien, Türkei und Italien. 1933 Entlassung aus dem Schuldienst. 1935 ging er zu Edward MUNCH
nach Norwegen. 1943-1946 englische Kriegsgefangenschaft. 1946 Ernennung zum Direktor des Instituts
für Kunsterziehung in Greifswald.
Rügenaufenthalt: 1946 auf Vilm
Rügenwerke: Bisher nicht bekannt
Ausstellungen: 4. Deutsche KA Dresden 1958.-
Bibliographie: Vollmer Bd 6, 1999.-