Malerlexikon – R: Rahtjen, Carl

MENUMENU

Rahtjen, Carl geb. 12.12.1855 Bremen gest. 23.12.1919 Hamburg
Landschaftsmaler. Besuch der Düsseldorfer Akademie und bis 1880 der Stuttgarter Kunstschule als Schüler von Carl LUDWIG. Von 1880-1895 in Berlin, dann in Hamburg Altona.
Rügenaufenthalt: 1894, 1895, 1897, 1898, 1904, 1912, 1915
Rügenwerke: Frühsonne und Nebel, 1914.- Steg im lichtdurchfluteten Wald.- Wald auf der Insel Vilm.- u.a.
Ausstellungen: Norddt. Katalog, 1977.- Altonaer Museum Gedächtnisausst. Karl Rahtjen, 1921.- Dresdner ak. KA 1883, 1885, 1894.- Berliner ak. KA 1880/81, 1883/84, 1887-90.-
Wiener JA 1887.- Münchner JA 1890, 1896.- Berliner Jub.-Ausst. 1886.- Hamburger Frühj.-Ausst. 1887.- Bremer allg. KA 1890.- Berliner int. KA 1891/92.- Gr. Berliner KA 1893-95, 1897.- Münchner int. KA 1892.- Münchner JA 1893.- Hamburger gr. KA 1895.- Berliner JA 1896.- Ausst. 100 Jahre Hamburger Kunst 1932.-
Bibliographie: ThB Bd. 27/28, 1999.- Boett. Bd. II/1, 1979.- Preller, Toni: Der Vilm, 1906.- Vogel/Lichtnau, 1993.-