Malerlexikon – P: Petersen, Hans Ritter

MENUMENU

Petersen, Hans Ritter von geb. 24.2.1850 Husum gest. 17.6.1914 München
Marinemaler. Schüler der Düsseldorfer Akademie. Bildete sich in London und reiste dann nach Amerika, Indien und an die Westküste Afrikas. Seit 1885 lebte er in München, wo er jahrelang Präsident der Münchner Künstlergenossenschaft und Leiter der Glaspalast-Ausstellung war. Kleine goldene Medaille der Berliner internationalen Kunstausstellung 1896. 1914 Selbstmord.
Rügenaufenthalt: 1896 auf Vilm
Rügenwerke: Bisher nichts bekannt
Ausstellungen: Münchner JA 1889, 1892/93, 1895/96.- Münchner Jub.-Ausst. 1888.- Berliner ak. KA 1894.- Berliner gr. KA 1895.-
Bibliographie: ThB Bd. 25/26, 1999.- Boett. Bd. II/1, 1979.- Katalog E. A. Seemanns farb. Gemälde-Wiedergaben, o. J.-