Malerlexikon – M: Münch, Armin

MENUMENU

Münch, Armin geb. 1.5.1930 Rabenau bei Dresden gest. 21.08. 2013 in Rostock
Graphiker. Ansässig in Rostock seit 1955. 1946-50 Lehre und Arbeit als grafischer Zeichner im Sachsenverlag Dresden. 1950-55 Studium an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei ERICH FRAAß, HANS THEO RICHTER UND MAX SCHWIMMER. 1956 Mitglied im VBK Deutschland. 1958-60 Meisterschüler an der Akademie der Künste Berlin bei HANS THEO RICHTER. Studienreise in die Sowjetunion von der er 600 Skizzen mitbrachte. Prämiiert wurde er auf der Ausstellung der Weltjugendfestspiele 1957. Studienreisen ČSSR, Polen, Rumänien. 1960-70 war er freischaffend in Rostock tätig. 1970 Nationalpreis für Kunst, 1970-76 Lehrtätigkeit an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. 1975 wird er mit dem Banner der Arbeit ausgezeichnet. 1976-1991 hat er eine Professur an der Ernst Moritz Arndt Universität Greifswald inne. Auf Rügen zu künstlerischen Praktika mit Studenten der Universität Greifswald. Rügenaufenthalte1951,1954,1956 weilte er auf Vilm durch Vermittlung zum Fährmann in Lauterbach, es entstanden Zeichnungen und ein Tagebuch, 1951 Stubbenkammer, 1954 Kap Arkona, ab 1957 jährlich auf Rügen und Hiddensee. Studienreisen führten in nach Russland, Sibirien, Armenien, Georgien, Tadschikistan, Ukraine, Tschechien, Slowakei, Polen, Rumänien, Belgien, Schweiz, Österreich, Luxemburg. Mitglied im VBK.
Werke: Fischer vom Kap Arkona, 1955, 28,5×33 (Museum Stralsund).- Störtebeckerzyklus Mappenwerk, 1962, 22 Holzschnitte (Kulturhistorisches Museum Stralsund); Kap Arkona, 1973, Linolschnitt (Kulturhistorisches Museum Stralsund); Mappe Störtebecker, 20 Blätter Lichtdruck, 1980, 40,6×29 (Privat-Sammlung); Zyklus Störtebecker, 20 Blatt, Offsetdruck, 1979 (Kulturhistorisches Museum Stralsund); Moby Dick vor Hiddensee, 1986 (Abb. Baade/Stock 1992 S. 173); Menschen am Meer , Dipl.-Arbeit und Mappenwerk; Studien zu Fischer vom Kap Arkona, Störtebecker, Swantewit, Der Ketzer von Soana (G. Hauptmann), 2001 Schen-kung an das Kulturhistorische Museum Stralsund: Die Fischer vom Kap Arkona; Meermenschen; Störtebecker; Swantewit; Moby Dick, der Weiße Wal; Der alte Mann und das Meer; Galionsfiguren; Die Arbeiter des Meeres; Der Ketzer von Sanoa; Die Engel in der Inselkirche Kloster, E.-M. Arndt Bonn; der 15-jährige Gebhard Leberecht Blücher im Ritt am Meer am Rügenstrand, E.M. Arndt Bonn; Privat-Sammlung Rügen; Nationalgalerie Berlin, Museum Deutsche Geschichte Berlin, Kupferstichkabinett Dresden, Weimar, Bad Frankenhausen, Galerie Frankfurt/Oder, Museum Leipzig, Schwerin, Bad Kösen, Armeemuseum Dresden, Univ. Greifswald, Zwickau, Leninbibliothek Moskau, Uljanowsk/UdSSR, Reykjavik/Island, Ghana, Slovenj Gradec, Lugano/Schweiz. Kunsthalle Rostock besitzt Aquarelle, Zeichnungen, Graphik
Ausstellungen: Kat. Mecklenburgische Künstler, Malerei, Grafik, Plastik, hrsg. Verband Bildender Künstler Deutschlands, Bezirke Schwerin, Rostock, Neubrandenburg, 1955; Sonderausstellung 1958 Klub der Intelligenz in Rostock; Kat. 1960 Bildende Kunst an der Ostsee, VBKD, Komitee Ostseewoche, Museum der Stadt Rostock; Kat Bildende Kunst an der Ostsee, II. Internationale Kunstausstellung 1961 Museum der Stadt Rostock; 1963 Staatliches Museum Schwerin; 1965 Hamburg, Rostock; 1966 Greifswald; 1967 Zum 50. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution, Staatliches Museum Schwerin; 1967 Nationalgalerie Berlin; 1970 Bad Kösen; 1971 1. Werkausstellung „Kleine Galerie“ im Haus der NVA Dranske; 1971 Sofia; 1972 Museum der Stadt Greifswald; Kat. „Wir gratulieren unserer Republik“ Bildende Kunst des Bezirkes Rostock zum 25. Jahrestag der DDR, Kunsthalle Rostock, 1974; Greifswalder Künstler, VBK DDR, Kreisgruppe Greifswald, Museum der Stadt Greifswald, 1976 (Kat.); 1977 „Kleine Galerie“ Haus der NVA Dranske; 1977 Moskau, Gdansk, Warschau, Szczecin, Helsinki, Halle, Havelberg, Bochum, Weimar, Naumburg, Suhl; 1990 Museum der Stadt Greifswald;
Afrika, Neuseeland (wann?)
Bibliographie: Vollmer 6, 1999; Kat. Mecklenburgische Künstler, Malerei, Grafik, Plastik, hrsg. Verband Bildender Künstler Deutschlands, Bezirke Schwerin, Rostock, Neubrandenburg, 1955; Kat. Armin Münch; Kat. Bildende Kunst an der Ostsee, Ausstellung im Museum der Stadt Rostock, 1960 (3. Ostseewoche) hrsg. Komitee der Ostseewoche und Verband bildender Künstler; Kat. Ausstellung zum 20. Jahrestag der DDR „Sozialistische Kunst im Bezirk Rostock“, Kunsthalle Rostock 1969; Œuvre Druckgraphik 1947-1971; Kat. Greifswalder Künstler, VBK DDR, Kreisgruppe Greifswald, Museum der Stadt Greifswald, 1976; Künstler-Matrikel Bezirk Rostock, 1982; M. Baade, W.-D. Stock: Hiddensee, 1992; Armin Münch: Das Meer Tagebücher, Rostock S. 6-22,32-82 Abb; Clemens, Ditte: Nirgendwo ist der Himmel so offen, Rostock (Abb. zu Rügen); Kat. Vorwärts und nicht vergessen … Kunst der drei ehemaligen Nordbezirke der DDR Malerei, Grafik, Plastik aus dem Kunstarchiv Beeskow, Greifswald, 2004; IN; selbst, OZ 22.8.2013