Malerlexikon – M: Münch, Armin

MENUMENU

Münch, Armin geb. 1930 Rabenau
1946 Lehre und Tätigkeit als Grafiker im Sachsenverlag Dresden. 1950-1955 Studium an der Hochschule
für Bildende Künste in Dresden bei Hans Theo RICHTER* und Max SCHWIMMER. Ab 1955 in Rostock frei-schaffend tätig. 1958-1960 Meisterschüler der Akademie der Künste in Berlin bei Hans Theo RICHTER*. 1960-1970 freischaffend in Rostock. 1970 Nationalpreis für Kunst. 1970-1976 Lehrtätigkeit an der Kunst-hochschule in Berlin Weißensee. 1976-1991 Professor an der Ernst Moritz Arndt Universität Greifswald. Studienreisen nach Rußland, Sibirien, Armenien, Georgien, Tadschikistan, Ukraine, Tschechien, Slowakei, Polen, Rumänien, Belgien, Schweiz, Österreich und Luxemburg. Seit 1990 Mitglied des Künstlerbundes Mecklenburg/Vorpommern.
Rügenaufenthalt: 1986
Rügenwerke: Moby Dick vor Hiddensee, 1986.-
Ausstellungen: Personalausstellungen in Schwerin, Rostock, Greifswald, Weimar, Bad Kösen, Naumburg, Hamburg, Trier, Berlin, Moskau, Gdansk, Suhl, Warschau, Helsinki, Szczecin, Sofia, Bochum, Havelberg.
Bibliographie: Baade/Stock.-