Malerlexikon – M: Mercker, Erich

MENUMENU

Mercker, Erich geb. 20.10.1891 Zabern/Elsaß gest. 9.9.1973 München
Landschaftsmaler in München. Autodidakt. Lebte seit 1906 in München. Studierte an der TH München und in Berlin Bauingenieur. Nach dem 1. Weltkrieg wurde der Autodidakt und reiste durch Europa und an die See. 1937 erhielt er die Gr. Gold. Medaille der Weltausstellung in Paris. Vorstandsmitglied der Münchner Künstlergenossenschaft und 1964-1965 ihr 1. Präsident.
Rügenaufenthalt: 1919 Hiddensee, 1937
Rügenwerke: Kreideküste Arkona o.J.(Privatbesitz).- Kreidefelsen, 1937 (Sammlung Raulff).-
Ausstellungen: Pariser WA 1937.-
Selbstzeugnisse: Mitteilungen des Künstlers.-
Bibliographie: ThB Bd. 23/24, 1999.- Vollmer III, 1956.- Münchner Maler des 19./20. Jahrhunderts, 6. Bd., 1994.-