Malerlexikon – L: Luksch-Makowsky (Makowskaja), Elena

MENUMENU

Luksch-Makowsky (Makowskaja), Elena geb. 4.11.1878 St. Petersburg gest. 15.8.1967 Hamburg
Malerin, Bildhauerin, Ziseleurin, Graphikerin und Illustratorin. Tochter des Malers Constantin MAKOWSKY. Studierte an der Petersburger Akademie bei Ilja REPIN, 1896 wurde sie an der Petersburger Akademie Schülerin der Meisterklasse. 1898 ein Jahr an der Azbè-Schule in München und anschließend wieder 1 Jahr an der Petersburger Akademie bei REPIN. 1900 heiratete sie den Bildhauer Richard LUKSCH* und zog mit ihm nach Wien wo beide Mitglieder der Wiener Sezession wurden. Seit 1907 lebte sie in Hamburg wo ihr Mann einen Lehrauftrag an der Hamburger Kunstgewerbeschule erhalten hatte.
Rügenaufenthalt: 1908
Rügenwerke: Bisher nicht bekannt
Ausstellungen: 1901-1907 Wiener Sezession.- 1910 Koll.-Ausst. Hamburg.- Koll.-Ausst. Völkerkunde Museum Hamburg, 1954.-
Selbstzeugnisse: Mitteilungen der Künstlerin.- Brief Gertrud Pehl 1958.-
Bibliographie: ThB Bd. 23/24, 1999.- Hamburger Abendblatt 15.11.1953.- Zitzewitz Josephine von: LK-Deutsch, 1997.-