Malerlexikon – K: Kretzschmer, Hermann


Kretzschmer, Hermann (Johann H.) geb. 28.10.1811 Anklam gest. 5.2.1890 Berlin
Genre-, Orient- und Kriegsmaler, Radierer in Berlin. 1829/31 Schüler von K. W. WACH an der Berliner Akademie. 1831 ging er an die Düsseldorfer Akademie zu W. v. SCHADOW. Der Verkehr mit FREILIGRATH weckte seine Reiselust. 1837/39 reiste er nach Rom, Neapel und Sizilien, 1839 nach Griechenland und Konstantinopel, weiter durch Kleinasien nach Ägypten, die libysche Wüste und nach Nubien 1842 kehrte er nach Düsseldorf zurück. 1845 siedelte er nach Berlin um. 1854 bis 1860 bereiste er England und Frankreich. 1856 erhielt er den Professorentitel. 1864-1866 nahm er im Auftrag von KÖNIG WILHELM als Maler an Feldzügen teil. Authentischer Rügenaufenthalt bisher nicht nachweisbar.
Rügenaufenthalt: 1862? 1866? (1862 Bild auf Berliner Ausstellung)
Rügenwerke: Landung des Großen Kurfürsten auf Rügen 1678.- (Goldmedaille)
Ausstellungen: Berliner ak. KA 1830, 1832, 1834, 1836, 1838, 1842, 1844, 1846, 1848, 1856, 1860, 1862, 1864, 1866, 1868, 1870, 1874, 1876-78, 1880/81, 1883.- Münchner Glaspalast 1869, 1883.- Kunstverein Leipzig 1837, 1843.- Kunstausst. Breslau 1873.-
Bibliographie: ThB Bd. 21/22, 1999.- Boett. Bd. I/2, 1979.- Bock Diss., 1927.- Norddt. allg. Z. Nr. 254 vom 28.10.1911 (zum 100. Geb.).-