Malerlexikon – K: Kolbe, Ernst

MENUMENU

Kolbe, Ernst geb. 9.1.1876 Marienwerder gest. 18.7.1945 Rathenow
Landschaftsmaler, Zeichner und Lithograph in Berlin. 1895 Studium an der Berliner Kunstakademie unter EHRENTRAUT und VORGANG, trat 1899 in das Atelier von Eugen BRACHT* ein und folgte ihm als Meisterschüler nach Dresden wo er sich an der Akademie die silberne und die goldene Medaille holte. 1906 ließ er sich in Berlin-Steglitz nieder. Studienreisen an die Ostseeküste von Danzig bis Lübeck und die Nordsee-Insel Sylt. 1913 ging er als Preisträger der Berliner Kunstakademie nach Tirol. Im 1. Weltkrieg war er Krankenpfleger in Polen, Serbien und Frankreich.
Rügenaufenthalt: 1906
Rügenwerke: Windmühle auf Rügen.- Stranddorf auf Rügen, 1906.-
Ausstellungen: Berliner gr. KA 1900/01, 1903-07, 1909, 1911/12, 1914-16, 1918-20, 1924/25.- Dresdner gr. KA 1908.- Düsseldorfer gr. KA 1911, 1920.- Münchner Glaspalast 1906, 1908, 1912, 1914.- Venedig internat. KA 1914.-
Bibliographie: ThB Bd. 21/22, 1999.- Bock Diss., 1927.- Ganske, W.: Die pommerschen Maler, 1913.- Ganske, W. Meister der Farbe, Leipzig 1918.-