Malerlexikon – K: Kleinmichel, Julius


Kleinmichel, Julius (Ferdinand J. Theodor) geb. 5.3.1846 Rodzonne gest. 12.8.1892 München
Genremaler. Studium an der Akademie in Königsberg. 1871 ging er nach Berlin und reiste nach Rügen und Düsseldorf. 1878 wurde der künstlerischer Leiter von „Daheim“ in Leipzig, Mitarbeit bei „Deutsche Jugend“ sowie Kinderbuchillustrationen. 1882 siedelte er nach München um und schuf weitere Kinderbilderbücher.
Rügenaufenthalt: 1872
Rügenwerke: Fischer auf der Insel Rügen, 1872.- Netze strickende Fischer (identisch mit Fischer auf der Insel Rügen ?).-
Ausstellungen: Münchner Glaspalast 1883, 1888/89, 1992.- Berliner ak. KA 1874, 1884, 1888, 1892.- Sonderausst. Nachlass Düsseldorfer Kunsthalle 1893.- Norddt. Katalog, 1977.-
Bibliographie: ThB Bd. 19/20, 1999.- Boett. Bd. I/2, 1979.- Bock Diss., 1927.- Bericht d. Kunstvereins München 1892, p. 71/73 (Nekrolog).-