Malerlexikon – J: Jordan, Rudolf


Jordan, Rudolf geb. 4.5.1810 Berlin gest. 25.3.1887 Düsseldorf
Genremaler. Ausbildung zum Stallmeister. Auf Veranlassung von W. WACH wandte er sich autodi-daktisch der Malerei zu. 1829 malte er unter PISTORIUS*(?) auf Rügen seine erste Darstellung, die der Prinz von Preußen ankaufte. 1833-1840 wurde er Schüler von SCHADOW und SOHN der Düsseldorfer Akademie und bis 1848 Mitglied der Meisterklasse. Seine Hauptmotive fand er an der friesischen, holländischen und belgischen Küste. Auch bereiste er die normannische Küste, die Nordsee und Helgoland. 1877/78 reiste er nach Italien.
Rügenaufenthalt: 1829, 1830, 1832
Rügenwerke: Studien 1829.- Eine Lotsenfamilie in ihrer Hütte, 1829.- Schiff in Not, 1830 (Kunst-museum Düsseldorf).- Fischer in ihrer Hütte, 1832.-
Ausstellungen: Norddt. Katalog, 1977.- Berliner ak. KA 1828-1886.- Ausst. deutscher Kunst 1775-1875.- Berlin KA 1906.- Düsseldorfer Jordan-Ausst. 1876, 1887.- Düsseldorfer KA 1835, 1875/76, 1880.- Kölner 2. allg. KA 1861.- Dresdner ak. KA 1841, 1871, 1878, 1883.- Münchner deutsche allg. u. hist, KA 1858.- Pariser WA 1867, 1878.- Wiener ak. KA 1859, 1868, 1872.- Wiener WA 1873, 1882.- Bremer KA 1880, 1884, 1886.- Münchner int. KA 1879.- Hannover KA 1880.- Münchner Jub.-Ausst. 1888.- Antwerpener WA 1885.- WA Philadelphia 1876.-
Bibliographie: ThB Bd. 19/20, 1999.- Boett. Bd. I/2, 1979.- Bock Diss., 1927.- Vogel/Lichtnau, 1993.-