Malerlexikon – H: Homburg, Karl


Homburg, Karl geb. 25.6.1874 Berlin
Studium an der Kunstschule, der Unterrichtsanstalt des Kunstgewerbemuseums und der Akademie Berlin bei SCHEURENBERG und P. MEYERHEIM. Er wird Zeichenlehrer an der XI. Städtischen Fort-bildungsschule. 1900 erhielt er das Stipendium der Menzel-Stiftung.
Rügenaufenthalt: 1910
Rügenwerke: Auf Hiddensee, 1910.-
Ausstellungen: Gr. Berliner KA 1898-1914.- Berliner Sezession 1911.- Münchner Glaspalast 1914.- Leipziger Ausst. Buchgewerbe 1914.- Norddt. Katalog, 1977.-
Bibliographie: ThB Bd. 17/18, 1999.- Bock Diss., 1927.- Dresslers Kunsthandbuch 1921.- Kunstchronik N. F. XII (1901) 137.-