Malerlexikon – H: Hakenbeck, Harald

MENUMENU

Hakenbeck, Harald geb. 20.9.1926 Stettin
Maler und Graphiker in Berlin. 1948-1953 Studium an der Hochschule für bildende und angewandte Kunst in Berlin-Weißensee bei A. MOHR und B. HELLER. 1954-1957 Meisterschüler bei H. EHMSEN an der Akademie der Künste Berlin. 1965 Dozent am Institut für Kunsterziehung der Universität Greifswald. Mit der Graphikerin und Glasmalerin Hildegard HAKENBECK-PAUSE verheiratet. Bereiste Italien und Albanien.
Rügenaufenthalt: nach 1945, 1955, 1960-1973,
Rügenwerke: Haus auf Hiddensee, um 1955.- Blick nach Gager, 1973.- Fischerhaus in Vitte, um 1960 (Nationalgalerie Berlin).- Hiddensee (Stadtmuseum Greifswald).-
Ausstellungen: Norddt. Katalog, 1977.- Bezirks-Ausst. Berl. Künstler 1958.-
Bibliographie: ThB Bd. 15/16, 1999.- Vogel/Lichtnau, 1993.- Negendanck, Ruth: Hiddensee, Fi-scherhude, 2005