Malerlexikon – H: Hager, Marie


Hager, Marie geb. 20.3.1872 Penzlin bei Neubrandenburg gest. 25.04.1947 Burg Stargard
Landschaftsmalerin in Hamburg, Dargun und Burg Stargard. 1904/05 war sie Schülerin von Max UHT , danach bei E. BRACHT* , Ernst KOLBE* und Hans LICHT*. 1921 ließ sie sich in Burg Stargard nieder. 1913-1940 Mitglied im Verein Berliner Künstlerinnen.
Rügenaufenthalt: 1909 Hiddensee
Rügenwerke: Bisher nicht bekannt
Ausstellungen: 1912 Gr. Kunstausst. Berlin, München, Hamburg und Hannover.- 1928/29, 1934 Ausst. Verein Berl. Künstlerinnen.- 2013 Schwaan
Bibliographie: ThB Bd. 15/16, 1999.- Dreßler.- Käthe, Paula und der ganze Rest – Künstlerinnenlexikon, Berlin 1992.- Mecklenburger Monatshefte 3 (1927) 44, 651; 7 (1931) 101, 151, 586; 9 (1933) 72/76, 446; 15 (1939) 171/73.- Negendanck, Ruth: Hiddensee, Fischerhude, 2005