Malerlexikon – H: Haas, Hanns G.

MENUMENU

Haas, Hanns G. geb. 20.7.1890 München gest. 28.2.1963
Maler und Graphiker. Schüler von STUCK an der Münchner Akademie.
Rügenaufenthalt: 1923, 1924 Hiddensee
Rügenwerke: Republik Hiddensee, 1924 und Urkunde für Max von Schillings, 1924 (Gerhart-Hauptmann-Stiftung Kloster auf Hiddensee)
Bibliographie: ThB Bd. 15/16, 1999.- Dreßler, 1930.- Künstlerkolonien in Europa, Germanisches Nationalmuseum Nürnberg, 2002.- Reissner: Tage mit Gerhart Hauptmann, mit 36 ganzseit. Zeich-nungen, Dresden 1925.-