Malerlexikon – G: Gude, Hans Fredrik


Gude, Hans Fredrik geb. 13.3.1825 Kristiania Norwegen gest. 17.8.1903 Berlin
1837-1841 Besuch der Zeichenschule in Kristiana bei J. FLINTOE. DAHL* und FERNLAY begünstigten seine Neigung und so ging er im Herbst 1841 als Schüler an die Düsseldorfer Akademie, wurde zuerst Privatschüler bei ACHENBACH der ihn als Historienmaler bestimmte, dieser erklärte ihn späterhin besonders zur Landschaftsmalerei befähigt und so trat er in die akademische Landschaftsklasse von SCHIRMER ein, dessen Nachfolger er 1854 wurde. 1845-1847 Aufenthalt in Kristiana, ab Herbst 1850 wieder in Deutschland. Er schloss sich der Vereinigung der „Malkasten“ an ohne sich jedoch von den „Akademikern“ zu trennen. 1861 legt er sein Lehramt nieder und geht mit seiner Familie 1862 nach North Wales. 1864-1880 Berufung an die Akademie Karlsruhe danach ist er durch Berufung bis zu seinem Tode Leiter des Meisterateliers für Landschaftsmalerei der Berliner Akademie. 1843,1845,1846 Reisen nach Norwegen und nimmt dort Einfluss auf die Entwicklung der dortigen Malerei. Er ist Mitglied der Akademien von Stockholm, Kopenhagen, Wien, Berlin, Amsterdam und Rotterdam, seit 1880 Senator der Berliner Akademie. Hans GUDE hatte über 250 Schüler.
Rügenaufenthalt: 1883, 1885, 1887, 1888, 1889, 1891, 1894, 1897 (Bilddatierung)
Rügenwerke: Sommerabend auf der Insel Vilm, 1887.- Landende Fischer, 1885 (Staatl. Museum Dresden).- Brandung, 1883.- Strand mit vom Fange heimkehrenden Fischern, 1883.- Landende Schiffer, 1885.- Fischerei, 1888.- Südstrand von Göhren, 1888.- Aussicht über Mönchgut, 1888.- Fischerstrand, 1889.- Strand, 1889.- Abend auf Mönchgut, 1889.- Sommertag, 1891.- Nach einer Strandung (Mönchgut),1894.- Fischer an der Küste Rügens, Litho (Raulff); Strand von Lauterbach, 1897, Öl/LW (Auktion 2005, 13.920,00 €)
Ausstellungen: Münchner Jub.-Ausst. 1883.- Dresdner ak. KA 1885.- Berliner ak. KA 1887-89.- Berliner Jub.-Ausst. 1891.- Große Berliner KA 1894.- Norddt. Katalog, 1977.-
Selbstzeugnisse: Karlsruher Künstlererinnerungen von Hans Gude, 1920.-
Bibliographie: ThB Bd. 15/16, 1999.- Boett. Bd. I/1, 1979.- Bock Diss., 1927.- Haverkamp, F. E.: Hans Gude in Düsseldorf, Bd, 1, Oslo 1982.- Kaulen, W.: Freud und Leid im Leben deutscher Künstler, Frankfurt a. M. 1878.- Vogel/Lichtnau, 1993.-