Malerlexikon – G: Gentz, Ismael


Gentz, Ismael (Wolfgang Christian Ismael) geb. 18.6.1862 Berlin gest. 20.10.1914 Berlin
1872/73 Italien, 1877 Nizza und Algier. 1879 Studium an der Berliner, dann an der Düsseldorfer Akademie. Er war hauptsächlich Schüler seines Vaters Prof. Wilhelm G. GENTZ, der ihn 1889/90 nach Tunis und Tripolis mitnahm. 1892 Studienaufenthalt in Paris.
Rügenaufenthalt: 1895 (?),1907 Hiddensee
Rügenwerke: Frau bei der Herings- und Aalbraterei, 1895 (Rügen ?), Besitz Museum Stralsund
Ausstellungen: Berl. ak. KA 1888, 1890, 1900.- Münch. JA 1890.- Dresd. Aquar.-A. 1890.- Münchner Glaspalast.- Düsseldorfer Ausst.- Wiener Aquarell.-Club.-
Selbstzeugnisse: Das Geistige Deutschland I, 1898 (Selbstbiographie)
Bibliographie:. ThB Bd. 13/14, 1999.- Boett. I/1, 1979.- Jansa: Deutsche Bild. Künstler in Wort und Bild, 1912.-