Malerlexikon – G: Geißler, Wilhelm


Geißler, Wilhelm geb. 12.7.1848 Hannover gest. 1928
Mit seinem Vater Robert GEIßLER zunächst als Illustrator in Berlin tätig. 1874-1876 Studium an der Berliner Akademie. 1890 ging er zur realistischen Freilichtdarstellung über. Ab 1883 ist der Zei-chenlehrer und ab 1913 Direktor der ersten Berliner Handwerkerschule.
Rügenaufenthalt: 1897
Rügenwerke: Thiessow, 1897.-
Ausstellungen: Gr. Berliner KA 1897.- Berl. ak. KA 1883, 1887-90, 1892.- Berl. Jub.-A. 1886.- Österr. KV 1888.- Münch. Int. KA 1883.- Wien. Int. A. d. graph. K. 1883.- Dresd. Aquar. A. 1890.- Norddt. Katalog, 1977.-
Selbstzeugnisse: Persönliche Mitteilungen des Künstlers
Bibliographie: ThB Bd. 13/14, 1999.- Boett. Bd. I/1, 1979.- Bock Diss., 1927.- Das geistige Deutschland 1898 I 220.- Dresslers Kunstjahrb. 1913 p. 636.-