Malerlexikon – E: Eschke, Richard

MENUMENU

Eschke, Richard geb. 1.9.1859 Berlin Wilmersdorf
Landschafts- und Marinemaler. Sohn des Hermann ESCHKE*. Studium an der Akademie Berlin von 1878-79 zugleich Schüler seines Vaters bis 1881. 1882-83 Besuch der Landschaftsklasse von WENGLEIN an der Münchner Akademie und anschließend bei Friedrich KALLMORGEN in Karlsruhe. 1896 ließ er sich in Karlsruhe nieder. 1898-99 Studien in der Colarossi-Schule in Paris.
Rügenwerke: Blick auf Arkona, Pastell.- Felsblöcke, Pastell.- Windvermehrter Wald bei Varn-kevitz, Pastell.-
Ausstellungen: Akad. Ausst. Berlin 1880-92.- Gr. Berliner KA 1893-1913.- KA Glaspalast Mün-chen 1900, 1904-1914.- 16. Kunstausstellung Stralsundisches Museum, 1937.-
Bibliographie: ThB 11/12, 1999.- Bötticher.- Rügen in der Landschaftsmalerei der Gegenwart, 16. Kunstausstellung des Stralsundisches Museum, 1937.-