Malerlexikon – E: Eggeling, Viking


Eggeling, Viking (Hellmuth Viking Frederik) geb. 21.10.1886 Lund gest. 19.5.1925 Berlin
Schwed. Maler, Zeichner, Schriftsteller, Musiker, Filmer und Bühnenbildner. Ab 1897 in Deutschland. Kaufmännische Lehre in Flensburg, als Buchhalter tätig. 1901-07 Studium in Mailand, Abendkurse in Kunstgeschichte sowie Malerei an der Accad. Di Brera. Ab 1907 Buchhalter am Lyceum Alpinum in Zuoz, wo er auch Malunterricht gibt. Seit 1911 in Paris, lernt u.a. Hans ARP* kennen. 1916 Mitglied im Dada-Club. Ab 1918 in Zürich. Mitglied der Künstlergruppe Neues Leben. Mitbegründer der Gruppe Artistes Radicaux. 1919, nach der Auflösung der Dadaistengruppe übersiedelt er mit Hans RICHTER* nach Berlin und wird Mitglied der Novembergruppe. Während des 1. Weltkrieges in der Schweiz. 1920 erste Filmversuche.
Rügenaufenthalt: 1923 Hiddensee
Rügenwerke: bisher nicht bekannt
Ausstellungen: Galerie Wolfsberg Zürich 1919.- 1950 Stockholm.- Kopenhagen 1951.- Basel 1966.- Venedig Biennale, 1978.-
Bibliographie: ThB Bd. 9/10, 1999.- Saur, 2002.- D. Kunstblatt 9 (1925) 187.- Kunst d. Zeit 3 (1928) 32.-