Malerlexikon – D: Diepold, Leo Klein


Diepold, Leo Klein von geb. 17.8.1865 Dortmund gest. 1944 Berlin (s. auch Klein)
Studium an den Akademien Düsseldorf und Antwerpen.
Rügenaufenthalt: ab 1903 gelegentl., ab 1921 regelmäßig in Vitte Hiddensee (hatte dort ein Haus)
Rügenwerke: Hiddenseer Fischer.- Fischerhaus.-
Ausstellungen: Stralsund-Ausst. 1968.- Nordd. Katalog, 1977.-
Bibliographie: Faust, Manfred: Das Capri von Pommern, 2000