Malerlexikon – D: Darnaut, Hugo


Darnaut, Hugo geb. 28.11.1850 Dessau gest. 9.1.1937 Wien
Landschaftsmaler, Aquarellist. Lehre als Dekorations- und Theatermaler bei Hermann BURGHART und Josef HOFFMANN* in Wien. 1871-73 Schüler der Wiener Akad. unter Robert RUß, Eduard PEITHNER von LICHTENFELS. 1889 an der Kunstakademie Karlsruhe bei Gustav SCHÖNLEBER*. 1873-76 Weiterbildung in Düsseldorf wo er gefördert wird von Andreas ACHENBACH, Robert MEYERHEIM und Johannes WORTMANN*. Studienreisen nach Italien, Frankreich und die Niederlande. Ab 1876 in Wien ansässig. 1893 übernahm er von Emil Jacob SCHINDLER Schloß Plankenberg als Sommeratelier, wo er eine Malschule einrichtete. 1877 Mitglied, 1913-18 Präsident, 1920 Ehrenmitglied des Wiener Künstlerhauses. Erhielt hohe Auszeichnungen wie auch Ehrenmitglied der Soc. des Aquarellistes in Brüssel. 1885 ehrenvoll in Antwerpen erwähnt, Berlin 1886. 1887 Preisdiplom d. Dresd. Aquar.Ausst.
Rügenaufenthalt: 1887 Bild datiert
Rügenwerke: Eichwald an der Ostsee, Rügen
Ausstellungen: Wien. JA 1887; Künstlerhaus ab 1872, 1901, 1920, 1930, 1935, 1937 Auktionshaus Glückselig: Nachlaßausst.- Berl. ak. KA 1887.- Magdeburger KV 1888.-
Bibliographie: ThB Bd. 7/8, 1999.- Saur.- Bock Diss., 1927.- Mlnarik, H.D. Magisterarbeit Univ. Wien, 1993.- Mitteil. J. Sedlár, Brno.-