Malerlexikon – C: Colberg, Willy

MENUMENU

Colberg, Willy geb. 31.3.1906 Hamburg gest. 11.4.1986 Hamburg
Maler, Graphiker. 1920-24 Lehre als Bootsbauer. 1926 Zeichenunterricht bei BÖHM an der Akademie in Karlsruhe. 1927-30 Studium an der Landeskunstschule Hamburg bei Willi TITZE. 1933-39 Italien, Jugoslawien, Griechenland, 2 Jahre Palästina, 1939 Ägypten. 1939 Auslieferung nach Deutschland. 1943-45 Marinesoldat in Stralsund und Italien. 1943 Verlust seiner Werke beim Bombenangriff auf Hamburg. Eintritt in die KPD. 1945-86 freier Maler und Graphiker in Hamburg. BBK Mitglied.
Rügenaufenthalt: nicht bekannt
Rügenwerke: Auf Rügen (Zicker), o. J. (Altonaer Museum Hamburg)
Ausstellungen: Norddt. Katalog, 1977.- Berlin 1956.- Hamburg 1977, 1985, 1986.- Dresden 1953.- Berlin 1955, 1965, 1987.- Rostock 1960 (Kunst an der Ostsee).-
Selbstzeugnisse: Mein Weg zur Kunst, BK 4 (1955) 266 ff.-
Bibliographie: Vollmer 1, 1999.- Saur.-