Malerlexikon – C: Cohn-Hendel, Meta

MENUMENU

Cohn-Hendel, Meta geb. 7.7.1883 Berlin.
Landschaftsmalerin und Radiererin in Berlin, Italien und USA. Schülerin von Hans LICHT* und Martin BRANDENBURG, als Radiererin von Heinrich EICKMANN. 1915-30 Mitglied des Vereins Berliner Künstlerinnen. Bis 1933 in Berlin Kunstlehrerin für Radierung und Aquarellmalerei. Reisen in die Schweiz, Italien, Frankreich, Skandinavien. 1937/38 Ausstellungsverbot. Ab 1936-1938 lebte sie in Italien. Sie ist 1941 in die USA  emigriert. Zuletzt hat sie in Montain View/Kalifornien gelebt und ist dort am 26. Juni 1970 verstorben.
Rügenaufenthalt: 1923 Hiddensee
Rügenwerke: bisher nicht bekannt
Ausstellungen: Koll. Ausst. im Verein Berl. Künstlerinnen, 1917, 1923, 1924, 1928, 1929, 1930, 1935.- Atelierausst. Berlin 1923.- Florenz 1937.- Rom 1938.- Genua 1939.-
Bibliographie: ThB Bd. 7/8, 1999.- Saur.- Dreßler Kunsthdb. 1930.- D. Cicerone 10 (1918) p. 139; 13 (1921) p. 318; 15 (1923) p. 38.- Käthe, Paula und der ganze Rest – Künstlerinnenlexikon, Berlin 1992.-