Malerlexikon – A: Alvensleben, Oskar

MENUMENU

Alvensleben, Oskar (Karl Wilhelm Ludwig Oscar) von geb. 18.2.1831 Benkendorf/Halle gest. 5.11.1903 Dresden
Maler. Nach 1850 Beschäftigung mit Landschaftszeichnung. 1866 zieht er nach Dresden und studiert dort 1866-1874 an der Akademie bei J. HÜBNER, C. PESCHEL und A. EHRHARDT. 1870-73 Studienreisen nach Spanien. 1871 Mitglied der Dresdner Kunstgenossenschaft. Bis 1892 weitere Reisen nach Süddeutschland, Österreich und die Nord- und Ostsee.
Rügenaufenthalt: 1888, 1889 auf Vilm
Rügenwerke: Gr. Vilm, Ostseite nach S.W. Kl. Vilm und Gr. Vilm Ostseite nach N. O. Granitz – 2 Skizzen auf einem Blatt (Museum Stralsund).- Lobber Ort bei Göhren v.d. Nordseite (14.8.1889) (Museum Stralsund).- Vitt bei Arcona (Museum Stralsund).- Vitt bei Arcona (Aquarell) Museum Stralsund.- Lobber Ort bei Göhren von der Südseite, 1889 (Museum Stralsund).-
Ausstellungen: Stralsund-Katalog, 1968.- Dresdner ak. KA 1870, 1871, 1888, 1894.- Berliner Jub.-Ausst. 1886.- Kunsthandlung C. Naubert Leipzig 1942, 1943.- Gal. Ketterer München 1976.- Staatl. Galerie Dessau 1980.- Gal. C. G. Boerner Berlin 1943.-
Selbstzeugnisse: Mitteilungen E. Sigismund, Dresden und C. Neubert, Leipzig.-
Bibliographie: ThB Bd 1/2,1999.- Singer Kstlerlex. Nachträge 1906.- Saur.-