Malerlexikon – F: Fritz, Max

MENUMENU

Fritz, Max geb. 14.7.1849 Berlin gest. 7.7.1920 Berlin
Studium in Berlin bei Alexius GEYER, besuchte keine Akademie. Bildet sich mit Naturstudium weiter. Seit 1869 lebt er in Nordamerika, dann wieder in Dresden, München, Berlin, Lübben und zog 1913 nach Detmold, dort ist er als Landschaftsmaler tätig.
Rügenaufenthalt: 1888, 1889, 1891, 1898, 1899
Rügenwerke: Strand bei Lohme, 1888.- Fischerdorf bei Arkona, 1891.- Aus Breege, 1898.- Am Jasmunder Bodden, 1898.- Friedhof auf Rügen, 1899.-
Ausstellungen: ab 1881.- Gr. Berl. KA 1896-1900, 1904, 1908, 1911-1914.- Dresdner ak. KA 1883, 1884, 1885, 1886, 1887, 1889.- Dresdner KV 1888, 1889.- Hamburger Frühj.Ausst. 1887.- Norddt. Katalog, 1977.-
Bibliographie: ThB Bd. 11/12, 1999.- Boett. Bd. I/1, 1979.- Bock Diss., 1927.- Das geistige Deutschland, 1898.- Kunstchronik 1886-1894 (XIV, 1903) 436 falsche Todesnotiz.-