Malerlexikon – B: Behrens, Hans


Behrens, Hans geb. 13.1.1882 Hamburg gest. 23.7.1952 Frankfurt a.M.
Tierbildhauer, Modelleur, Maler. Studierte bis 1902 an der Kunstgewerbeschule in Hamburg. 1903-06 Aufenthalte in München, Florenz, Dresden und Berlin. Lehrtätigkeit an den Kunstschulen Hamburg, Weimar und an der Kunstakademie München. Freier Mitarbeiter für die königliche Porzellan-Manufaktur in Berlin, die Wächtersbacher Steingutfabrik in Schlierbach, die keramische Abteilung Debschitzschule München, die Nymphenburger Porzellan-Manufaktur und die Majolika-Werkstätte in München. Nach 1933 gehörte er zu den verfemten Künstlern.
Rügenaufenthalte: 1922 Hiddensee
Rügenwerke: bisher nicht bekannt
Selbstzeugnisse: Das Tier in der Bewegung auf anatom. Grundlage, L. 1929
Bibliographie: ThB Bd. 3/4, 1999.- Saur.- Dreßler.- Dtsch. Kunst u. Dekor, 40 (1917).- D. Kunst u. d. schöne Heim 51 (1952) Beil p.1