Künstler der DDR – W: Weber, Wolfgang

MENUMENU

Weber, Wolfgang (Wolweber) geb. 1952 Stralsund
Facharbeiter für Schiffsmaschinenbau. Von 1973-85 Tätigkeiten als Bote, im Buchhandel, Lagerarbeiter, Bühnenarbeiter, Malsaalgehilfe und Orchesterwart im Theater Stralsund. Seit 1975 intensive autodidaktische Aneignung der bildnerischen Umsetzung der Bodden- und Seenlandschaften um Rügen, Hiddensee und Stralsund. Freundschaft zu dem Maler Axel Krüger der 1978 in Stralsund starb. Seine Mentoren waren Hermann Lindner und Hans Scheuerecker. Seit 1985 bekam er die Erlaubnis als freiberuflicher Maler und Grafiker tätig zu sein. Seit 1989 Mitglied im VBK der DDR.
W: unzählige
A: 1988 und 1989 Bezirkskunstausstellung Rostock und Rostocker Kunsthalle, 1980 Galerie-Cafe „Duett“ Stralsund, 1984 und 1988 Galerie des Kreiskrankenhauses Bergen; 1988 Galerie „H“ Stralsund
L: selbst; Kulturkalender 10/11, 1996; OZ 20.2.95; 31.1./1.2.98