Künstler der DDR – W: Weber, Jürgen

MENUMENU

Weber, Jürgen geb. 4.4.1936 Ohlau/Schlesien
Er gilt als einer der bekanntesten und einflussreichsten Künstler der Hansestadt. Von 1954 bis 1960 studierte er Malerei an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei Max Schwimmer. Ab 1954 Rügenaufenthalte. Von 1960 bis 1964 arbeitete er in der Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaft (LPG) Zierow bei Wismar. Radierungen und Lithografien entstanden in eigener Werkstatt. Von 1964 bis 1974 setzte er seine künstlerische Arbeit in Wismar fort. Seit 1975 lebt und arbeitet Jürgen Weber in Rostock. Studienreise 1978 UdSSR.
W: Steilküste Göhren, 1964, Radierung, 16,5×20 (Privat-Sammlung); Werke in Kunsthalle Rostock
A: 1965 Staatliches Museum Schwerin, GA Junge Kunst in Mecklenburg; 1968 „Junge Künstler des Bezirkes Rostock“ GA Museum der Stadt Greifswald; 1962-65, 1969, 1971, 1976 Wismar; 1968 Berlin-Pankow; Kat. „Wir gratulieren unserer Republik“ Bildende Kunst des Bezirkes Rostock zum 25. Jahrestag der DDR, Kunsthalle Rostock, 1974; 1976 Kunsthalle Rostock, Ahrenshoop Kunstkaten
AB: 1972, 1977/78 VII. u. VIII. Kunstausstellung der DDR Dresden; 1974 „25 Jahre DDR“ Berlin; Rostocker Künstlerverband, Ungarn, Polen, Finnland, Riga,
L: Künstler-Matrikel Bezirk Rostock 1982; OZ 22.4.04; 13.5.04