Künstler der DDR – R: Rudolph, Lutz

MENUMENU

Rudolph, Lutz geb. 28.9.1936 Gera gest. 7.3.2011 Berlin
Rudolph kam als Sohn des Malers Hans Rudolph (1905–1993) zur Welt. Er studierte von 1955 bis 1960 an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Anschließend war er am Zentralinstitut für Gestaltung in Berlin tätig und Aspirant an der Kunsthochschule. Von 1968 bis 2000 war er freischaffend als Form- und Produktgestalter in Berlin tätig. In Zusammenarbeit mit Clauss Dietel schuf er Produkte, die zu den Klassikern des DDR-Designs zählen, darunter die Heliradio-Geräte und den Wartburg 353.
Diplom-Formgestalter aus Berlin. Hat ein Haus in Freetz gekauft als Zweitwohnsitz (Kreisarchiv Bergen, Bdnr. 37, 23.11.1976).