Künstler der DDR – R: Richter, Johannes

MENUMENU

Richter, Johannes geb. 1937 Berlin
1956-59 Studium an der Fachschule für angewandte Kunst Berlin Fach Grafik. 1959-64 studierte er an der Hochschule für bildende und angewandte Kunst in Berlin Malerei. 1964-67 Pädagogische Aspirantur. Ab 1967 arbeitete er freiberuflich und als Lehrbeauftragter an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. 1957-69 Studienfahrten nach Hiddensee und Rügen, 1971-90 Arbeitsaufenthalte in Saßnitz auf Rügen für Natur- und Landschaftsstudien. Ab 1991 Professur.
W: Buchengruppe am Hochufer, 1975, Sepia 35×36,6; Hohes Ufer, 1981, Aquarell u. Tempera, 25×31; Rügen, lavierte Federzeichnung; Meer mit Regenbogen und Regenwänden, 1974, Monotypien u. Feder, 30×36; Wissower Klinken mit doppeltem Regenbogen, 1971, Farbskizze, 32×46; Gestürzter Baum am Hochufer, 1990, Aquarell, 46,5×61; Blick auf die Viktoria–Sicht, 1978, Sepia, Tempera, Kreide, 46×60; Wurzelgruppe, 1989, Tempera, 36×46,5; Meer, Regenwände, Regenbogen, Skizzen, 1972; Landschaftliche Zeichen (Buhnen), 1990, Druckfarbe auf Papier, 50×70; Rügen, 1977, Sepia u. Tempera, 45×60; Kreideküste Rügen, 1989, Acryltechnik/Papier, 62×47; Steine am Meer, 1989, Mischtechnik, 62,5×47; Hohes Ufer auf Rügen, 1989, Acryltechnik/Papier, 60,5×46,5; (Fotos Archiv Vilm-Verein)
A: 1972-78 und 1986-92 AB in Berlin
L: selbst; FB „Norddeutsche Landschaften“ Museum Stadt Güstrow 1995