Malerlexikon – M: Mercier, Pierre

MENUMENU

Mercier, Pierre (Jean P.) geb. 22.6.1729 Dresden
Vater des Malers Philippe MERCIER. Mitglied einer Wirkerfamilie in Aubusson. 1686 kam er nach Berlin als Refugier, trat in die Dienste des GR. KURFÜRSTEN und begründete eine Gobelin-Manufaktur. 1714 ging er nach Dresden als Inspecteur des Tapisseries AUGUST d. ST. und richtete dort eine Manufaktur ein.
Rügenaufenthalt: fraglich
Rügenwerke: Die Landung des Großen Kurfürsten auf Rügen, um 1695, Gobelin (nach einem Kartonent-wurf von Rutger von Lagerfeld)( Staatl. Museen Berlin, Schloß Charlottenburg)
Bibliographie: ThB Bd. 23/24, 1999.- Vogel/Lichtnau, 1993.-