Maler der DDR – S: Schubert, Johannes

MENUMENU

Schubert, Johannes geb. 1.7.1887 Späningen/Altmark gest. 1967 Greifswald
1906-14 Studium an der Akademie in Dresden unter Sterl und Bantzer. In Berlin bei K. Köpping Meisteratelier für Grafik. 1920-28 Lehrer an der Kunstgewerbeschule in Stettin. 1928-45 Kunsterzieher in Greifswald. Nach 1945 Wissenschaftlicher Zeichner an der Universität Greifswald.
W: Einfahrt bei Moritzdorf, Tuschezeichnung; Hütte am Strand von Baabe, Tuschezeichnung; Steilküste auf Rügen, Holzschnitt; Fischerhaus in Klein Zicker, Holzschnitt; Landenge bei Klein Zicker, Holzschnitt; Klaus Störtebecker und seine Gesellen, Holzschnitt; Alte Eiche auf Vilm, 1939, Bleistift/Kreide, 44×31 (Kat. 1967) (Landesmuseum Greifswald)
A: 16. Kunstausstellung Stralsundisches Museum, 1937 (Kat.); 1963, 1967 Ausstellung im Museum der Stadt Greifswald
L: ThB 29/30,1999; Dreßler 1930/II; Kat. Rügen in der Landschaftsmalerei der Gegenwart, 16. Kunstausstellung Stralsundisches Museum, 1937; Kat. Mensch und Landschaft Nordostdeutschlands, Gemälde-Grafik, Museum der Stadt Greifswald, 1967