Maler der DDR – B: Bünsche, Bernd

MENUMENU

Bünsche, Bernd geb. 1943 Halle/S.
1962 Abitur und Tischlerlehre. Tätigkeit im Institut für Denkmalpflege in Halle. 1968-73 Studium der Restaurierung und Malerei bei Kurt Robbel in Berlin-Weissensee. Tätigkeit als Restaurator im Märkischen Museum Berlin sowie freiberuflich. 1989 Ausreise aus der DDR und seit dem Restaurator am Schleswig-Holsteinischen Landesmuseum Schloss Gottorf in Schleswig. 2003 Promotion. Rügen- und Hiddenseeaufenthalte seit 1979 zum Zeichnen und Malen mit einer Gruppe „Neue Einfalt“, deren fester Kern aus Ina Otto, Hanna Siebenborn. Erika Harbort, Horst Hartmann, Gunther Schulz, Armin Forbrig bestand.
W: Beim Künstler, Privatbesitz
A: GA „Werke zum Paradies“ Groß Zicker Pfarrwitwenhaus 2000;
L: Kat. Armin Forbrig Skulptur, Graphik, Chemnitz 1998