Künstler der DDR – G: Grünke, Lutz

MENUMENU

Grünke, Lutz geb. 1953 Binz/Rügen
1970-73 Lehre als Chemiefacharbeiter mit Abitur in Leuna. 1973 Abitur und Tätigkeiten als Bauhilfsarbeiter. 1975-79 Studium an der Hochschule für Architektur und Bauwesen Weimar, Diplom. 1979-85 Arbeit bei VEB Spezialbetonbau Binz – Ulrich Müther. 1986 Hilfskraft beim Maler Eduard Albrecht in Stralsund. Mitglied des VBK. Seit 1986 freischaffend als Fotograph in Binz. Studienreisen in die SU und nach Polen.
W: Frau G. und Sohn I, 1986, Fotografie (Abb. Kat. 1997/98); Binz, 1989 (Kat. 2002); Glewitz, 1989 (Kat. 2002); Lauterbach, 1989 (Kat. 2002); Sellin 1989 (Kat. 2002); Altefähr, 1989 (Kat. 2002); Haus Zobler, Binz, Mai 1989, Photographie, 33×22,5 (Sparkasse Rügen, Abb. Kat. 1996); Kurhaus Binz, März 1989, Photographie, 31×48 (Sparkasse Rügen, Abb. Kat. 1996); Villa Orplid, Binz, September 1988, 22,5×33 (Sparkasse Rügen, Abb. Kat. 1996); Wendeplatz Binz, März 1989, Photographie, 31×48 (Sparkasse Rügen, Abb, Kat. 1996)
A: Orangerie Putbus, V. Verkaufsausstellung: Künstler & Handwerker der Insel Rügen – Malerei, Grafik, Plastik, Keramik, Glas, Holzgestaltung, Metallgestaltung, Fotografie, Textilgestaltung. November/Dezember 1987 (OZ 16.12.1987); 1988 mit Kathrin Grünke Galerie Boulevard Rostock (OZ 2.6.1988); Weimar, Jena, 1988 „Kleine Galerie Nord“ Sassnitz (OZ 2.6.1988; 9.6.88) Galanterie vis à vis Sassnitz mit Kathrin Grünke (OZ 13.9.1988); Berlin;
AB: im In- und Ausland
L: G.-H. Vogel, B. Lichtnau: Rügen 1993; Kat. Kunst im Dialog: Die Sammlung zeitgenössischer Rügener Kunst der Sparkasse Rügen, 1996; Kat. Kunst auf Rügen zwischen 1940 und 1997, 1997/98; Kat. 2002; OZ 9.6.88;18.12.03