Künstler der DDR – T: Tessmer, Heinrich

MENUMENU

Tessmer, Heinrich geb. 12.4.1943 Rottluff gest. 9.1.2012 Berlin
1959-62 Studium an der Hochschule für Bildende Künste Dresden. 1964-69 Studium an der Kunsthochschule Berlin bei Walter Womacka, Kurt Robbel und Arno Mohr. 1969-70 Meisterschüler bei Walter Womacka. 1976 Dozent an der Kunsthochschule Berlin. 1982 Preis der Triennale für realistische Malerei in Sofia sowie Max-Linger-Preis der Akademie der Künste der DDR. Er war Mitglied des Verbandes Bildender Künstler der DDR. Studienreisen 1970 Kuba, 1978 UdSSR, 1979 Italien, 1980 und 1982 Syrien, 1984 Kolumbien, 1985 Frankreich.1984 Professur und Leitung des Fachgebietes Malerei an der Kunsthochschule Berlin. 1990 auf eigenen Wunsch abberufen.
W: Werke im öffentlichen Raum und im Privatbesitz. Bauerhof auf Rügen, 1971, Öl/Lw., 49×69 (Insel Vilm)
EA: Seit 1971 u.a. Berlin, Weimar, Bielefeld, Kornwestheim, München, Chicago und Hannover