Künstler der DDR – S: Spiess, Emil

MENUMENU

Spiess, Emil geb. 5.1.1938 Obschruten/Littauen gest. Juni 2009 Klein Kreutz
1957-58 Besuch der Arbeiter- und Bauern-Fakultät für Bildende Künste Dresden. 1958-63 dann Studium der Malerei und Grafik bei Bergander an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Dresden. 1963-66 freischaffend in Brandenburg. 1966 Mitglied im VBK. 1967-71 Assistent für Wandmalerei in Dresden. 1976 erhält er den Fontanepreis des Bezirkes Potsdam. Auf Rügen malt er seit 1985 jährlich in Groß Zicker.
W: Stimmung II, 1989, Öl, 100×120; Stille Stunde Mönchgut, 1987, 80×110; Mönchgut, 1988, Öl/Hf, 110×121; Große Boddenlandschaft, 1989, Öl, 100×126 (alle Fotos Archiv Vilm-Verein)
A: Brandenburg, Dresden, Warschau, Potsdam, Opole
AB: Alle Bezirksausstellungen Potsdam; Rostock; Dresden, Berlin, Sofia, Lund/Schweden, Caracas/Venezuela, Minsk, Prag u.a.
L: selbst; OZ;