Künstler der DDR – P: Paris, Ronald

MENUMENU

Paris, Ronald geb. 12.8.1933 Sondershausen
1948-50 Glasmalerlehre in Weimar. 1950-52 Besuch der ABF (Arbeiter- und Bauern-Fakultät) an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. 1952-53 Restauratorenlehre am Gothaer Museum und Schloß Friedenstein. 1953-58 Studium der Wandmalerei an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee bei Toni Mau, Arno Mohr, Gabriele Mucchi und Kurt Robbel, Diplom. 1958-63 freischaffend in Berlin. Seit 1961 Mitglied im Verband Bildender Künstler. 1961 erste Einzelausstellung in Magdeburg. 1963-66 Meisterschüler der Akademie der Künste bei Otto Nagel. 1975-85 freischaffender Künstler in Rostock. Mehrere Aufträge für Wandbildgestaltung in Berlin und Rostock. Studienreisen in die Sowjetunion, Bulgarien, Kuba, Syrien, Italien, Österreich, Norwegen und Frankreich. 1967 Käthe-Kollwitz-Medaille der Intergrafik Berlin. 1975 Übersiedlung nach Rostock. 1976 Nationalpreis der DDR. 1979-89 Vorsitzender des Komitees der Intergrafik. 1977 Mitglied des Zentralvorstandes und des Präsidiums des Verbandes Bildender Künstler. 1988 Vizepräsident des VBK. Seit 1985 lebt er in Rangsdorf bei Berlin. Seit 1956 hat er Rügen und Hiddensee für seine Küsten- und Meerlandschaften entdeckt. Zahlreiche Arbeiten im öffentlichen Raum und öffentlichen Sammlungen. 1989 Mitorganisator der großen Protestdemonstration am 4. November am Berliner Alexanderplatz. 1993-1999 Professur für Malerei an der Hochschule Burg Giebichenstein Halle/Saale. Er lebt in Rangsdorf bei Berlin.
W: Der Fischer von Stralsund, 1958, Tempera/Öl, 66×120; Nordküste Rügen Herbst, 1965, Öl, 68×120; Netzboden Hafen Lohme, 1983, Öl/LW, Abb. Rugia – Rügen-Jahrbuch 2006, S. 48 (Kulturstiftung Rügen); Rügenbild 1976; Nächtliches Baden, 1978, Gouache, 42×29; Kreidebruch Jasmund I, 1984, Aquarell (Kulturhistorisches Museum Stralsund); Aufgelassene Kreideküste Rügen, 1984, Aquarell, 61x 88; Kleiner Hafen Lohme – Der letzte Fischer von Lohme, 1987, Öl, 68×127; Küste bei Lohme, 1988, Aquarell, 48×67; Der alte Netzboden Lohme, 1989, Öl, 90×87
A: im Inn- und Ausland. Kat Bildende Kunst an der Ostsee, II. Internationale Kunstausstellung 1961 Museum der Stadt Rostock; o.J. Landschaftsmalerei in der DDR, Ölgemälde und Aquarelle aus den Jahren 1952-67, Haus der Freundschaft, VEB Chemische Werke Buna; Rostock 1974; Jagdschloss Granitz Binz: „Seestücke“, 2006 (ohne Katalog); 2009 Jagd-schloss Granitz auf Rügen zusammen mit Horst Peter Meyer
L: Künstler-Matrikel Bezirk Rostock 1982; Kat. Tiedemann, K.: Ronald Paris, Handzeichnungen aus 30 Jahren, Rostock, 1983; Kat. Schmidt, D.: Ronald Paris, Malerei, Berlin, 1990; M. Baade, W.-D. Stock: Hiddensee, 1992; Kat. Ein Rückblick – 25 Jahre Kunsthalle Rostock, gleichzeitig Bestandskatalog Malerei, Rostock, 1994; Kat. Kunst in der DDR, Nationalgalerie Berlin, 2003; OZ 30.9.2003; Rugia – Rügen-Jahrbuch 2006, S. 48, Abb.