Künstler der DDR – N: Niemeyer-Holstein, Otto

MENUMENU

Niemeyer-Holstein, Otto geb. 11.5.1896 Kiel gest. 20.2.1984 Lüttenort
Seit 1918 Studien im Künstlerkreis Ascona/Schweiz. 1926 Übersiedlung nach Berlin, seit 1933 lebte er auf Usedom. Studienreisen Italien, Skandinavien, 1960 China, 1963 UdSSR (Moskau, Mittelasien). 1953 gerät er zwischen die Fronten des „Kunststreites“ in der DDR, zur 3. Kunstausstellung der DDR in Dresden werden alle seine Bilder abgelehnt. Als Präsident des Internationalen Komitees der Biennale der Ostseeländer reist er in die Ostseeländer. 1964 Ernennung zum Professor. 1969 wird er korrespondierendes Mitglied der Akademie der Künste, Ehrenpräsident der Biennale der Ostseeländer 1975, 1977 Ehrenmitglied VBK-DDR. Er wird mit dem Nationalpreis II. Klasse ausgezeichnet, 1974 mit dem „Stern der Völkerfreundschaft“ in Gold und 1981 mit dem „Vaterländischer Verdienstorden“ in Gold. Rügenaufenthalt 1956.
W: Blick auf Klein Zicker, Rügen, 1956, grundiertes Papier, 36×48 (Kat. 1957); in vielen Museen, besonders (Nationalgalerie Berlin, Gemäldegalerie Dresden, Museum Bildende Künste Leipzig, Kunsthalle Rostock und Privatbesitz; Rügenbilder?
A: 1948 Staatliches Museum Schwerin GA; 1948 Staatliches Museum Schwerin „Selbstporträt“; 1950 Mecklenburger Künstler zum Thema Nationale Front, Staatliches Museum Schwerin; 1950/51 Mecklenburger Künstler, Staatliches Museum Schwerin; 1951 Rechen-schaftsausstellung des Verbandes Bildender Künstler Mecklenburgs, Staatliches Museum Schwerin; Otto Niemeyer-Holstein, Gemälde, Grafik, Kulturhistorisches Museum Magdeburg 1957 (Wanderausstellung); Kat. 1961 Staatliches Museum Schwerin; Kat. 1960 Bildende Kunst an der Ostsee, VBKD, Komitee Ostseewoche, Museum der Stadt Rostock; Kat Bildende Kunst an der Ostsee, II. Internationale Kunstausstellung 1961 Museum der Stadt Rostock; 1961 anläßlich seines 65. Geburtstages Museum der Stadt Greifswald; Kat. IV. Internationale Kunstausstellung der Ostseeländer zur Ostseewoche 1963 Museum der Stadt Rostock; o.J. Landschaftsmalerei in der DDR, Ölgemälde und Aquarelle aus den Jahren 1952-67, Haus der Freundschaft, VEB Chemische Werke Buna ; Rostock 1974; 1971 Museum der Stadt Greifswald; Kat. „Wir gratulieren unserer Republik“ Bildende Kunst des Bezirkes Rostock zum 25. Jahrestag der DDR, Kunsthalle Rostock, 1974; 1979 Kulturhistorisches Museum Stralsund: Als feierliche Würdigung des 30. Jahrestages der DDR übereichen wir mit einer Sonderausstellung unter dem Thema „Blumen für unsere Republik“ einen Strauß aus Blumenbildern der vergangenen 30 Jahre; seit 1984 in vielen Städten der DDR und der BDR. Teilnahme an vielen bedeutenden nationalen und internationalen Ausstellungen. 1978 Halle, Hamburg, 1979 Kiel, Kunsthalle Rostock „Grafik im Norden der DDR“ in Finnland, Norwegen, Schweden, Livorno/Italien, Algier, Arhus/Dänemark 1979
L: ThB 25/26, 1999; Kat. Mecklenburgische Künstler, Malerei, Grafik, Plastik, hrsg. Verband Bildender Künstler Deutschlands, Bezirke Schwerin, Rostock, Neubrandenburg, 1955; Kat. Otto Niemeyer-Holstein, Gemälde, Grafik, Kulturhistorisches Museum Magdeburg 1957 (Wanderausstellung); Kat. Bildende Kunst an der Ostsee, Ausstellung im Museum der Stadt Rostock, 1960 (3. Ostseewoche) hrsg. Komitee der Ostseewoche und Verband bilden-der Künstler; Kat. Ausstellung zum 20. Jahrestag der DDR „Sozialistische Kunst im Bezirk Rostock“, Kunsthalle Rostock 1969; Künstler-Matrikel Bezirk Rostock 1982; Kat. „Zeichnungen in der Kunst der DDR“, S. 165, .Kat. Kunsthalle Rostock 1981; Kat. Galerie Arkade Berlin 1980; OZ 26.7.2001; Roscher, Achim: Otto Niemeyer-Holstein, Biographie, 2001; Kat. Kunst in der DDR, Nationalgalerie Berlin, 2003; IN