Künstler der DDR – K: Kühn, Rosa

MENUMENU

Kühn, Rosa geb. 28.5.1928 Grünberg/Schlesien
1947/48 Studium an der Hochschule für Bildende Künste Berlin-Charlottenburg bei Max Debus. 1948-52 Schülerin bei Otto Niemeyer-Holstein in Koserow auf Usedom. Ab 1952 freischaffend in Zempin auf Usedom tätig.  Studienreisen nach Spanien, Italien, Schweiz, Paris, Moskau, Leningrad und Prag. Rügenaufenthalte 1956 zum Praktikum des Institutes für Kunsterziehung der Universität Greifswald mit Herbert Wegehaupt in Groß Zicker. Gleichzeitiger Malaufenthalt mit Otto Niemeyer-Holstein, Otto Manigk. 1960 arbeitete sie mit Otto Manigk in Göhren. 1952 Aufnahme in den Verband Bildender Künstler der DDR. 1990 Aufnahme in den Künstlerbund Mecklenburg-Vorpommern.
W: Nordstrand von Göhren, 1960, Öl/LW, 50×70,5 (Ankauf Kulturministerium Berlin für Ferienheim Graal Müritz, jetzt Kunsthalle Rostock, Abb. Kat. 1994); Rügenlandschaft, 1960, Öl/LW, 70×100 (Kulturhistorisches Museum Stralsund? s. Foto); Landschaft bei Göhren oder Groß Zicker, 1960, 29×38 (Ankauf Rat des Kreises Wolgast)
A: Wolgast, Anklam, Heringsdorf, Timmendorf, Zinnowitz
AB: 1951 Rechenschaftsausstellung des Verbandes Bildender Künstler Mecklenburgs, Staatliches Museum Schwerin; Rostock, Hamburg, Schwerin, Güstrow, Berlin, Dresden, Stuttgart, Wien, Moskau u.a.; Kat. „Wir gratulieren unserer Republik“ Bildende Kunst des Bezirkes Rostock zum 25. Jahrestag der DDR, Kunsthalle Rostock, 1974
L: Kat. Mecklenburgische Künstler, Malerei, Grafik, Plastik, hrsg. Verband Bildender Künstler Deutschlands, Bezirke Schwerin, Rostock, Neubrandenburg, 1955; Kat. Bildende Kunst an der Ostsee, Ausstellung im Museum der Stadt Rostock, 1960 (3. Ostseewoche) hrsg. Komitee der Ostseewoche und Verband bildender Künstler; Kat. Ein Rückblick – 25 Jahre Kunsthalle Rostock, gleichzeitig Bestandskatalog Malerei, Rostock, 1994 (Abb.); Rosa Kühn Malerei, Wolgast 1998